vergrößernverkleinern
Equinox Presents 'Celebrity Basketball Spectacular' To Benefit Sports Spectacular
Ty Lawson wechselt offenbar zu den Houston Rockets. © Getty Images

Nach erneuten Eskapaden zieht Denver die Reißleine und schickt den Point Guard nach Houston. Der begibt sich in den Entzug, könnte für die Rockets aber zum Glücksgriff werden.

Die Denver Nuggets haben in den Houston Rockets offenbar einen Abnehmer für Problem-Profi Ty Lawson gefunden.

Der Aufbauspieler, der zuletzt wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss festgenommen wurde und sich daher vor Gericht verantworten muss, soll nach ESPN-Informationen im Rahmen eines mehrere Spieler umfassenden Trades nach Texas wechseln.

Denver erhält neben Kostas Papanikolaou, Pablo Prigioni, Joey Dorsey und Nick Johnson einen zukünftigen Erstrundenpick. Houston schickt im Gegenzug neben Lawson den Zweitrunden-Pick 2017 nach Colorado.

Angesichts Lawsons erneuter Verfehlungen, bereits im Januar wurde bei ihm bei einer Verkehrskontrolle Alkoholkonsum nachgewiesen,  dachten die Nuggets auch darüber nach, den Point Guard zu entlassen.

So erhalten sie wenigstens noch einen Gegenwert für den 27-Jährigen, der in seiner fünften NBA-Saison durchschnittlich 15,2 Punkte und einen Karrierehöchstwert von 9,6 Assists verbuchte.

Am vergangenen Freitag teilte Lawsons Anwalt schließlich mit, dass sich der 27-Jährige in ein Rehabilitations-Center für Prominente in Malibu begeben wird, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu kriegen.

Sportlich hatten die Nuggets ohnehin bereits vorgesorgt und sich im Draft an siebter Stelle die Dienste von Emmanuel Mudiay gesichert.

Der 19-Jährige, der zuletzt in China spielte, wartete in der Summer League mit starken Leistungen auf und wird wohl auf Anhieb seinen Platz in der Starting Five sicher haben.

Für Houston könnte sich der Deal - sollte Lawson seine Probleme in den Griff bekommen - ebenso als Glücksgriff erweisen.

Lawson könnte zu einer veritablen Unterstützung für Superstar James Harden werden und mit Patrick Beverley, der seine Stärken eher in der Defensive hat, ein starkes Aufbau-Duo bilden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel