vergrößernverkleinern
Charlotte Hornets v Minnesota Timberwolves
Flip Saunders kehrte 2013 zu den Minnesota Timberwolves zurück, die er bereits zwischen 1995 und 2005 trainierte © Getty Images

Schock für die Minnesota Timberwolves: Teampräsident und Coach Flip Saunders hat Krebs und beginnt sofort eine Chemotherapie. Die Heilungschancen sind offenbar gut.

Schock für die Minnesota Timberwolves: Coach und Teampräsident Flip Saunders ist an Krebs erkrankt.

Der 60-Jährige gab am Dienstag bekannt, dass er an dem sogenannten Hodgkin-Lymphom - ein Tumor, der die Lymphknoten angreift - leidet und umgehend mit einer Chemotherapie beginnt.

"Die Ärzte sagen, es ist eine Krebsart, die behandelt werden kann und gute Heilungschancen bietet", sagte Saunders. Er will während seiner Behandlung Cheftrainer des NBA-Teams bleiben.

Die Timberwolves gewannen unter seiner Regie 2014/15 nur 16 Spiele, besitzen aber einen sehr jungen und hochtalentierten Kader mit Top-Draftpick Karl-Anthony Towns, Zach LaVine oder Andrew Wiggins.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel