vergrößernverkleinern
LeBron James
Für LeBron James (r.) und Co. tritt ab der kommenden NBA-Saison eine kleine Regeländerung in Kraft © Getty Images

Die NBA hat die Regeln für die Playoff-Setzliste verändert. Ab sofort werden die acht für die Entscheidungsrunde qualifizierten Teams in der Conference nach ihrer Bilanz von Siegen und Niederlagen aus der Hauptrunde gesetzt.

Zuvor hatten die drei Division-Sieger automatisch einen Platz unter den ersten vier Positionen und damit einen Platz in den Playoffs sicher.

Die Entscheidung auf der Vorstandssitzung der NBA fiel einstimmig. Das Gremium beschloss zudem, bei gleicher Anzahl von Siegen und Niederlagen zunächst den direkten Vergleich zwischen den Mannschaften heranzuziehen.

Ob ein Team seine Division gewonnen hat, ist nach der neuen Regelung erst als zweites Kriterium relevant.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel