vergrößernverkleinern
LeBron James und Tristan Thompson (r.) spielen für die Cleveland Cavaliers
Tristan Thompson (r.) verlor mit den Cavaliers das NBA-Finale gegen die Warriors © Getty Images

Die Cleveland Cavaliers lassen sich die Verlängerung mit Tristan Thompson einiges kosten. Der Power Forward steigt damit zu einem der bestbezahlten Big Men der NBA auf.

Die Cleveland Cavaliers und Tristan Thompson haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Der 24-Jährige bleibt weitere fünf Jahre in Ohio und kassiert dafür 82 Millionen Dollar.

Damit verdienen nur fünf Power Forwards in der NBA jährlich mehr als der Teamkollege von LeBron James.

Die Cavs überschreiten mit der Verlängerung die erlaubte Gehaltsobergrenze. Neben Thompsons Gehalt kommt auf den letztjährigen Finalisten daher eine Luxussteuer über 60 Millionen Dollar zu. Das wäre die zweithöchste aller Zeiten.

Die Verhandlungen hatten seit Juli wegen unterschiedlicher Gehaltsvorstellungen gestockt, weshalb Thompson weder Trainingscamp noch Vorbereitungsspiele absolvierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel