vergrößernverkleinern
Steve Kerr nimmt wegen Rückenproblemen eine Auszeit
Steve Kerr nimmt wegen Rückenproblemen eine Auszeit © Getty Images

Steve Kerr wird vorerst nicht den NBA-Champion Golden State Warriors coachen. Der Meistercoach gönnt sich eine Auszeit. Ein Ex-NBA-Champion übernimmt den Posten von Kerr.

Trainer Steve Kerr nimmt bei NBA-Champion Golden State Warriors eine Auszeit.

Der 50-Jährige, der das Team aus Oakland/Kalifornien in seiner ersten Saison als Headcoach zum Titel geführt hatte, will sich vollständig von zwei Rückenoperationen erholen.

Nach einem Bandscheibenvorfall hatte sich Kerr den Eingriffen in der Sommerpause der Basketball-Profiliga unterzogen.

Assistenzcoach Luke Walton (35) übernimmt vorerst den Posten von Kerr, der als Spieler fünfmal NBA-Meister war.

"Nach zwei Tagen im Trainingscamp habe ich gemerkt, dass ich einen Schritt zurück machen und mich auf meine Reha konzentrieren muss", sagte der Ex-Profi: "Mein Sommer war schwierig, ich hatte keinen Spaß."

Wann der Cheftrainer zurückkehren wird, ist unklar. "Wir gehen nicht davon aus, dass es lange dauert. Aber wir wissen im Moment nicht genau, auf welchen Zeitrahmen wir uns einstellen müssen", sagte General Manager Bob Myers.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel