vergrößernverkleinern
Russell Westbrook (M.) machte alleine 48 Punkte
Russell Westbrook (M.) machte alleine 48 Punkte © Getty Images

Praktisch im Alleingang führen Russell Westbrook und Kevin Durant Oklahoma City Thunder zum Overtime-Sieg in Orlando. Das Duo geht in die NBA-Geschichtsbücher ein.

Die Zahlen sprechen für sich: 91 Punkte, 23 Rebounds, zehn Assists - das ist der Arbeitsnachweis von Russell Westbrook und Kevin Durant aus dem Spiel in Orlando.

Das Superstar-Duo führte die Oklahoma City Thunder praktisch im Alleingang zum 139:136-Sieg nach doppelter Overtime bei den Magic. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Westbrook und Durant bärenstark

Westbrook verbuchte dabei 48 Punkte - unter andrem einen Dreier von knapp hinter der Mittellinie, der OKC in die Verlängerung brachte.

Der 26-Jährige hatte am Ende des Abends zudem 11 Rebounds und acht Assists auf dem Konto.

Durant steuerte seinerseits 43 Punkte, 12 Rebounds und zwei Assists bei.

Historische Leistung

Zum Vergleich: Der drittbeste Scorer der Thunder D.J. Augustin kam "lediglich" auf zwölf Punkte.

Westbrook und Durant sind damit die einzigen Teamkollegen der NBA-Geschichte, die in mehreren Spielen beide jeweils mehr als 40 Punkte schafften. Vor den beiden war dies zuletzt Michael Jordan und Scottie Pippen 1996 gelungen.

Nach dem Spiel sagte Durant nüchtern: "Dieses Spiel hat mir sehr geholfen. Einfach auch, um sich daran zu gewöhnen, Overtime zu spielen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel