vergrößernverkleinern
Trainer Steve Kerr von den Golden State Warriors auf einer Pressekonferenz
Steve Kerr spricht zum ersten Mal über den Grund seiner Abwesenheit © Getty Images

Steve Kerr spricht zum ersten Mal über den Grund für seine Auszeit. Bei einer Operation sei es zu Komplikationen gekommen. Der Meistertrainer ist dennoch optimistisch.

Steve Kerr hat zum ersten Mal über den Grund seiner Abwesenheit geredet. Der Head Coach der Golden State Warriors hatte Anfang Oktober verkündet, nach zwei Rückenoperationen eine Auszeit von der NBA zu nehmen.

Der Meistertrainer reagierte auf die anhaltenden Spekulationen über die Gründe und erklärte, dass es bei seiner ersten Bandscheiben-OP am 28. Juli zu Komplikationen gekommen sei. "Ich habe Rückenmarksflüssigkeit verloren. Das ist selten, kommt aber gelegentlich vor", sagte der 50-Jährige.

"Es hat ungefähr einen Monat gedauert, die Ursache herauszufinden. Ich hatte viel Kopfschmerzen und andere Symptome."

Nachdem das Problem in einer zweiten Operation am 4. September behoben wurde, fühle sich Kerr nun besser. "Unglücklicherweise ist es nicht wie bei einem verstauchten Fuß, dass man nach ein oder zwei Wochen wieder fit ist. Ich kann keine Prognose abgeben, wann ich wieder zurückkehre", erklärte der fünfmalige NBA-Champion: "Aber alle sind zuversichtlich, dass ich wieder ganz gesund werde."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel