vergrößernverkleinern
Tibor Pleiß verbuchte vier Punkte und sieben Rebounds
Tibor Pleiß verbuchte vier Punkte und sieben Rebounds © dpa Picture Alliance

Tibor Pleiß gibt sein Debüt für Utah und zeigt eine gute Leistung. Der Deutsche bezwingt mit den Jazz die Los Angeles Lakers, bei denen Kobe Bryant sein Comeback feiert.

Der deutsche Nationalspieler Tibor Pleiß hat beim Comeback von NBA-Superstar Kobe Bryant ein gelungenes Debüt für die Utah Jazz gefeiert.

Im Vorbereitungsspiel gegen die Los Angeles Lakers gelangen dem Center beim 90:71-Sieg seiner Jazz auf Hawaii in 13:18 Minuten Spielzeit vier Punkte und sieben Rebounds. Allerdings erzielte Pleiß alle vier Zähler von der Freiwurflinie, nahm keinen einzigen Wurf aus dem Feld und leistete sich zwei Turnover.

Bryant gibt Comeback

Der lange verletzte Bryant, der zuletzt am 21. Januar für die Lakers in der NBA auf dem Parkett gestanden hatte, brachte es in zwölf Minuten Einsatzzeit auf fünf Punkte (Der Spielplan der neuen NBA-Saison).

Der 37-Jährige spielte das komplette erste Viertel, ehe er den Rest der Partie geschont wurde. Sein einziger erfolgreicher Wurf bei fünf Versuchen aus dem Feld war ein Dreier aus der linken Ecke, dazu versenkte Bryant zwei Freiwürfe.

"Ich habe mich gut gefühlt. Es hat sich gut angefühlt, da rauszugehen", sagte Bryant nach seinem Comeback: "Meine Beine fühlen sich stark, ich habe mich überhaupt nicht müde gefühlt."

Bester Werfer der Partie war Jazz-Forward Derrick Favors mit 16 Zählern, für Los Angeles gelangen Lou Williams 14 Punkte.

Vor dem Spiel hatte sich Pleiß mit den anderen Jazz-Neulingen entsprechend des Spielorts auf Hawaii als Hula-Tänzer probieren müssen.

Zweiter Sieg für Charlotte

Derweil bestritten die Charlotte Hornets und die Los Angeles Clippers bereits ihr jeweils zweites Vorbereitungsspiel: Während die Hornets mit dem 90:77 gegen die Miami Heat ihren zweiten Sieg feierten, kassierten die Clippers beim deutlichen 73:93 gegen die Toronto Raptors ihre erste Niederlage.

Für die Raptors glänzte der litauische Vize-Europameister Jonas Valanciunas mit einem Double-Double (10 Punkte, 12 Rebounds), Kyle Lowry steuerte zudem 26 Zähler bei.

Die Clippers-Stars Chris Paul (7 Punkte, 8 Assists), Blake Griffin (14 Punkte, 5 von 13 aus dem Feld) und DeAndre Jordan (8 Punkte, 10 Rebounds) blieben dagegen eher blass.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel