vergrößernverkleinern
Dennis Schröder von Atlanta Hawks bei Brooklyn Nets
Dennis Schröder erzielte bei den Brooklyn Nets acht Punkte © Getty Images

In einer umkämpften und eher niveauarmen Partie müssen sich die Atlanta Hawks den Brooklyn Nets geschlagen geben. Dennis Schröder darf erneut von Beginn an ran.

Nächste bittere Pille für die Atlanta Hawks: Das Team des deutschen Nationalspielers Dennis Schröder kassierte in der 4. NBA-Woche bei den Brooklyn Nets eine 88:90-Niederlage.

Schröder stand dabei wie schon zuletzt beim 96:97 gegen die Utah Jazz in der Starting Five. Gegen die Nets gelangen dem 22-Jährigen acht Punkte und fünf Rebounds.

"Ich muss einen besseren Job machen als Starter und ich denke, jeder kann da individuell einen besseren Job machen. Als Team können wir auch bessere Defense spielen", sparte Schröder bei SPORT1 nicht mit Kritik.

Mit seiner Ausbeute war der Aufbauspieler nicht zufrieden. "Heute habe ich leider nicht gut getroffen und meiner Meinung nach auch keine Calls bekommen, aber ich denke das passiert", ergänzte Schröder.

Young entscheidet von der Linie

Die Hawks gingen ersatzgeschwächt in die Partie. Point Guard Jeff Teague musste wegen einer Knöchelverletzung passen.

Der Verlauf war an Spannung und Umkämpftheit nicht zu überbieten. Allerdings ließ auch das Niveau zu wünschen übrig. So konnte sich keines der beiden Teams über den gesamten Spielverlauf einen größeren Vorsprung herausarbeiten.

1,4 Sekunden vor dem Ende bekam Nets-Akteur Thaddeus Young beim Stand von 88:88 zwei Freiwürfe zugesprochen, nutzte beide eiskalt und stellte den Endstand her.

Topscorer der Hawks war Al Horford mit 18 Punkten. Auf Seiten der Nets Brook Lopez mit 24 Zählern am besten.

Atlanta bleibt trotz der Niederlage mit acht Siegen aus 13 Spielen Tabellenführer der Southeast Division. Verfolger Miami Heat hat allerdings drei Partien weniger absolviert. (Tabellen der NBA)

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel