vergrößernverkleinern
Dennis Schröder wird gegen die Brooklyn Nets von Beginn an auflaufen
Dennis Schroder erzielte zehn Punkte und sieben Assists © Getty Images

Die Atlanta Hawks kassieren bei den Boston Celtics eine unerwartete Niederlage. Dennis Schröder trifft wenig, beweist aber gutes Auge. Coach Mike Budenholzer fehlt.

Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der NBA eine enttäuschende Niederlage kassiert.

Die Hawks verloren bei den Boston Celtics mit 93:106 (45:45) und kassierten ihre dritte Saisonpleite.

Schröder traf auf dem Weg zu seinen zehn Punkten nur drei von zehn Versuchen aus dem Feld, gab allerdings in knapp 24 Minuten sieben Assists. Starter Jeff Teague blieb mit sechs Zählern und drei Assists unter seinen Möglichkeiten, war allerdings durch eine Knöchelverletzung gehandicapt.

Bester Hawk war Center Al Horford mit 13 Punkten, acht Assists und sechs Rebounds.

Bei Boston (4:4) war einmal mehr Guard Isaiah Thomas (23 Punkte und zehn Assists) Mann des Spiels.

"Wir mussten wirklich gut spielen um zu gewinnen. So wie wir in der ersten Halbzeit gescort haben, war das sehr beunruhigend", sagte Bostons Trainer Brad Stevens: "Aber wir haben auf der anderen Seite sehr gut gespielt und dann auch angefangen zu punkten. Das war ein gutes Spiel für uns."

Die Celtics verspielten im Schlussviertel fast eine 15-Punkte-Führung, zogen in der Schlussphase aber wieder davon.

Atlanta spielte ohne Coach Mike Budenholzer, der wegen einer Privatangelegenheit nach Atlanta geflogen war. Assistent Kenny Atkinson ersetzte ihn an der Seitenlinie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel