Video

Los Angeles kassiert bei den New York Knicks die nächste Pleite, doch die Fans im "Big Apple" bejubeln Lakers-Superstar Kobe Bryant. Der spricht über seinen Rücktritt.

Die Los Angeles Lakers um Kobe Bryant stecken in der NBA weiter in Schwierigkeiten, der Superstar wurde aber von den Fans in New York gefeiert.

Der 16-malige Champion unterlag bei den New York Knicks mit 95:99, für das Team aus Kalifornien war es die fünfte Niederlage im sechsten Saisonspiel.

Bryant deutet Abschied an

Zwei Tage nach dem Erfolg bei dem nach wie vor sieglosen Knicks-Nachbarn Brooklyn Nets kam Bryant auf 18 Punkte, traf aber nur sechs von 19 Würfen aus dem Feld. Für den 37-Jährigen war es wohl sein letzter Auftritt im Madison Square Garden, Bryant wird seine Karriere im Sommer vermutlich nach 20 Spielzeiten beenden. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US )

Lakers-Coach Byron Scott sagte vor dem Spiel, dass Bryant ihm gegenüber in den vergangenen Tagen erstmals angedeutet hatte, dass die aktuelle Saison sein letztes Jahr in der NBA sein könnte.

"Fühlt sich großartig an"

Von den New Yorker Fans wurde Bryant gefeiert. "Ich erinnere mich an mein erstes Spiel hier. Ich wusste nicht, was mich erwartet und was ich zu tun habe", sagte der fünfmalige NBA-Champion: "Dass ich 20 Jahre später wieder hier bin und bejubelt werde, fühlt sich großartig an."

Bryant hat gute Erinnerungen an den Madison Square Garden. 1998 nahm die "Black Mamba" dort zum ersten Mal an einem Allstar-Game teil. Anfang Februar 2009 erzielte Bryant bei den Knicks 61 Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel