vergrößernverkleinern
Toronto Raptors v Golden State Warriors
Stephen Curry wurde in der Saison 2014/15 zum MVP gewählt © Getty Images

MVP Stephen Curry verhilft den Golden State Warriors zu einem weiteren Sieg in der NBA. Nun fehlen nicht mehr viele Erfolge, um den Startrekord der Liga zu brechen.

12:0! Die Bilanz der Golden State Warriors wird langsam unheimlich. Das Team um Superstar Stephen Curry hat gegen die Toronto Raptors einen weiteren Sieg eingefahren.

Dank 37 Punkten des MVP der vergangenen Saison schlugen die Warriors die Kanadier mit 115:110 und bleiben damit mit Abstand die beste Mannschaft der bisherigen NBA-Saison.

Curry gelangen in den ersten zwölf Spielen insgesamt 404 Punkte. Das bedeutet die beste Anzahl seit Kobe Bryant in der Saison 2005/06.

Noch fehlen den Oaklandern drei Erfolge, um den Startrekord der Washington Capitols aus der Spielzeit 1948/49 und der Houston Rockets von 1993/94 zu egalisieren.

Lowry und DeRozan stark

Mit 14 Siegen würden die Warriors den Bestwert des neuen Jahrtausends der Dallas Mavericks aus der Saison 2002/03 einstellen.

Die Raptors können von derartigen Sphären nur träumen. Nach einem vielversprechenden Start von fünf Siegen in Folge kassierten sie nun schon die siebte Pleite am Stück. (Tabellen der NBA)

Auch je 28 Punkte von Kyle Lowry und DeMar DeRozan konnten die Niederlage gegen den Titelverteidiger nicht verhindern.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel