vergrößernverkleinern
Chicago Bulls v Brooklyn Nets
Der Gurkenwurf von Brooklyn wird als eine der kuriosesten Spielunterbrechungen in die Geschichte der NBA eingehen © Getty Images

Kuriose Szenen in Brooklyn: Ein Fan wirft während der Partie zwischen den Nets und den Bucks eine Essiggurke auf das Spielfeld - und der Snack ist sogar schon angeknabbert!

NBA-Spiele mussten schon aus den unterschiedlichsten Gründen unterbrochen: Zerstörtes Backboard, verschütteter Eistee, Prügeleien etc..

Aber das ist neu: Beim Spiel der Brooklyn Nets gegen die Milwaukee Bucks sorgte jetzt eine Essiggurke für eine Verzögerung. Eine Essiggurke!

Ein Zuschauer warf seinen - bereits angebissenen - Snack knapp neun Minuten vor Ende der Partie auf's Parkett. Ob der Fan die Gurke aus Protest schleuderte oder ihm einfach nur der Appetit vergangen war, ist nicht geklärt.

Unter den Leidtragenden der Unterbrechung war auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, der die Partie als Zuschauer am Spielfeldrand verfolgte.

Ein Schiedsrichter entfernte die halb gegessene Essiggurke letztlich vom Feld, nachdem das Parkett vom Essigwasser befreit war, konnte die Partie fortgesetzt werden. 

Ohne weitere Gurken-Zwischenfälle entführten die Bucks einen 103:96-Sieg aus Brooklyn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel