vergrößernverkleinern
Atlanta Hawks v Oklahoma City Thunder
Die Hawks konnten Kevin Durant (r.) einfach nicht stoppen © Getty Images

Nur einen Tag nach dem Sieg gegen die Mavs kassiert Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks eine bittere Niederlage. Bei Oklahoma ragt Durant aus einem starkem Trio heraus.

Nur einen Tag nach dem Sieg gegen die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki muss Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks einen Rückschlag einstecken.

Die Hawks verloren in der NBA bei den Oklahoma City Thunder mit 94:107, die erfolgreich Revanche für die Niederlage gegen Atlanta vor zehn Tagen nahmen.

Nationalspieler Schröder kam in 19 Minuten Spielzeit auf sieben Punkte, vier Rebounds und leistete sich drei Turnover bei nur zwei Assists.

Durant läuft heiß

Oklahoma wurde angeführt von einem überragendem Kevin Durant, dem mit 25 Punkte, 12 Rebounds und 10 Assists das siebte Triple-Double in seiner Karriere gelang.

"Ich versuche einfach mein Spiel zu spielen und es für mich selbst so einfach wie möglich zu machen. Ich wusste vom letzten Mal, dass sie erwartet hatten, dass ich jedes Mal, wenn ich den Ball habe, versuche zu punkten. Also habe ich versucht meine Spielweise zu ändern", sagte Durant.

Tatkräftige Unterstützung erhielt der Ex-MVP von Russell Westbrook (23 Punkte, zehn Assists) und Serge Ibaka (23 Punkte, zehn Rebounds).

Hawks rutschen ab

Bester Werfer der Hawks war Kent Bazemore mit 22 Punkten. Besonders der Frontcourt um Paul Milsap (sieben Punkte) und Al Horford (neun Punkte) enttäuschte dagegen auf ganzer Linie.

Durch die zehnte Niederlage im 24. Spiel rutschen die Hawks auf den achten Platz in der Eastern Conference. Oklahoma behauptet Platz drei in der Western Conference. (Tabellen der NBA)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel