Video

Chicago glückt in der Schlusssekunde gegen die Indiana Pacers ein traumhaftes Play, das Jimmy Butler zum Sieg abschließt. Die Bulls müssen ohne Derrick Rose auskommen.

Die Chicago Bulls haben in der NBA den Thriller gegen die Indiana Pacers gewonnen.

Jimmy Butler erzielte per Tip-In eine Sekunde vor dem Ende der Verlängerung den entscheidenden Korb zum 102:100 (91:91, 50:40)-Sieg.

Butlers Gamewinner ging ein hervorragender Pass von Pau Gasol hervor, der nach einer Auszeit angepasst wurde und den cuttenden Butler unter dem Korb per Lob-Pass anspielte. "Das geht auf Pau", sagte Butler nach dem Spiel.

Fred Hoiberg lobte beide seiner Matchwinner. "Das war ein verdammt guter Pass und ein unglaublicher Abschuss von zwei Leuten, die es drauf haben", sagte der Bulls-Trainer, der auf Derrick Rose verzichten musste.

Für Rose sprang Aaron Brooks in die Bresche. Der Reservist erzielte 29 Punkte und gab fünf Vorlagen. Butler kam auf 28 Zähler, 15 davon im vierten Viertel und der Overtime.

Vor Butlers Treffer hatte der frühere Nowitzki-Kollege Monta Ellis etwas glücklich für die Pacers ausgeglichen. Nachdem er einen freien Dreier aus der Ecke vergeben hatte, kam der Guard nach einem Offensiv-Rebound erneut an den Ball und traf einen weitaus schwierigeren Versuch.

Doch Chicago hatte noch eine Antwort. Indianas letzter Versuch, ein Alley-Oop-Anspiel auf Paul George, missglückte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel