vergrößernverkleinern
Dennis Schröder zeigte gegen die Portland Trail Blazers eine starke Leistung
Dennis Schröder zeigte gegen die Portland Trail Blazers eine starke Leistung © Getty Images

Auch dank Dennis Schröder gewinnen die Atlanta Hawks das vierte Spiel in Folge. Der Deutsche trifft fast jeden Wurf. Von einem verlorenen Zahn lässt er sich nicht stoppen.

Selbst ein verlorener Zahn konnte NBA-Profi Dennis Schröder im Spiel gegen die ersatzgeschwächten Portland Trail Blazers nicht stoppen.

Der deutsche Nationalspieler war mit 18 Punkten bester Werfer der Atlanta Hawks beim 106:97-Sieg - und das bei nur 17 Minuten Einsatzzeit. Schröder traf gleich sieben seiner zehn Versuche aus dem Feld (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ), unter anderem einen irren Buzzerbeater am Ende des dritten Viertels.

Der 22-Jährige nutzte dabei das verletzungsbedingte Fehlen des mehrmaligen All-Star Damian Lillard sowie des MIP-Kandidaten C.J. McCollum, die im bisherigen Saisonverlauf beide über 20 Punkte im Schnitt erzielen, eiskalt aus. Für Lillard endete damit eine lange Serie. Der Point Guard der Trail Blazers stand 275 Spiele am Stück für Portland auf dem Parkett.

Schröder verliert Zahn

Zu Beginn des Schlussviertels musste Schröder zudem noch eine Schrecksekunde überstehen. Der Point Guard verlor bei einem Dribbling die Kontrolle und prallte mit dem Kopf heftig gegen das Knie von Gegenspieler Meyers Leonard, worauf sein Zahn im hohen Bogen aus dem Mund flog.

Doch der Deutsche zeigte sich davon unbeeindruckt, steckte den Zahn in seine Socke und blieb sogar weiter im Spiel, was ihm ein Soderlob von Atlantas Coach Mike Budenholzer einbrachte.

"Ich denke, man hat die Wettbewerbsfähigkeit und Zähigkeit unserer Jungs heute gespürt", sagte Budenholzer, nachdem Paul Millsap ebenfalls trotz einer leichten Verletzung ins Spiel zurückkehrte.

Schröder selbst sah das ähnlich: "Jeder ist sehr zäh hier. Wenn etwas passiert, gehen wir kurz in die Kabine, aber kehren dann wieder zurück. Es zeigt, dass jeder kämpfen und siegen will."

Zahnarztbesuch steht an

Dennoch will der Braunschweiger jetzt natürlich erst einmal so schnell wie möglich einen Zahnarzt aufzusuchen. Glücklicherweise spielen die Hawks erst am Mittwoch wieder gegen die Detroit Pistons.

Der Erfolg gegen Portland war für Atlanta bereits der vierte in Folge. Dadurch verbesserten sich die Hawks im Osten mit der Bilanz von 18 Siegen und zwölf Niederlagen auf Platz drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel