vergrößernverkleinern
LeBron James  erzielte in Orlando 25 Punkte
LeBron James erzielte in Orlando 25 Punkte © Getty Images

Cleveland fegt mühelos über die Magic hinweg und festigt die Tabellenführung im Osten. LeBron James dreht nach der Pause auf, ein Teamkollege feiert ein umjubeltes Comeback.

Die Cleveland Cavaliers haben in der NBA die Orlando Magic mühelos geschlagen.

Das Team von LeBron James gewann in Orlando mit 111:76 (53:37) und feierte den 15. Sieg im 22. Spiel. Die Cavs thronen damit an der Spitze der Eastern Conference.

LeBron James drehte nach einer ruhigen ersten Halbzeit auf und war am Ende mit 25 Punkten und acht Assists wie gewohnt bester Mann seiner Mannschaft. Iman Shumpert kam bei seinem Saisondebüt nach Verletzungspause auf 14 Zähler (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

"Es war großartig, dass er wieder in seinem normalen Zustand ist, Lobs gefangen und Schüsse geblockt hat und aggressiv war", meinte James: "Wir haben das von ihm gebraucht. Ich weiß, dass er begeistert davon ist, wie er heute spielt hat. Das sollte er auch."

Die Cavaliers mussten im ersten Viertel eine Schrecksekunde hinnehmen, als James einen Schlag gegen den Quadrizeps bekommen hat. Doch nach einer kurzen Pause kehrte er zurück. Bei einem Wurf m dritten Viertel fiel er im Rückwärtsfallen fast ins Aus - und traf dennoch.

Cleveland lag im gesamten Spiel nicht zurück und machte spätestens mit einem 20:4-Lauf im dritten Abschnitt alles klar. Orlando (12-11) kassierte die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen und fiel auf Rang zehn in Osten zurück.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel