vergrößernverkleinern
Detroit Pistons v Atlanta Hawks
Dennis Schröder spielt aktuell seine dritte NBA-Saison © Getty Images

Atlanta feiert gegen die Detroit Pistons den fünften Sieg in Folge und springt im Osten auf Rang zwei. Point Guard Dennis Schröder zeigt eine starke Leistung von der Bank.

Langsam finden Dennis Schröder und seine Atlanta Hawks in der NBA ihre Form.

Beim 107:100 (61:45) gegen die Detroit Pistons gelang dem Vizemeister der Eastern Conference bereits der fünfte Sieg in Folge (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Schröder zeigte von der Bank kommend mit 14 Punkten und fünf Assists in 20 Minuten eine ansprechende Leistung. Sein "Vorgesetzter" Jeff Teague ragte mit 23 Zählern, neun Assists und vier Steals heraus.

Dank eines fantastischen 24:6-Laufes setzten sich die Hawks im zweiten Viertel ab und ließen Detroit in der Folge nicht mehr zurück ins Spiel. Andre Drummond (25 Punkte, 12 Rebounds) war trotz seiner eklatanten Freiwurfschwäche (7 von 18) der beste Akteur der Gäste.

"Die ersten eineinhalb Monate der Saison waren wir wirklich nicht gut, aber  jetzt spielen wir langsam wieder unser Spiel", sagte Atlantas Center Al Horford.

Wenn die Hawks in dieser Saison 100 Punkte schafften, gewannen sie 15 von 16 Partien. "Wir nähern uns dem kompletten Spiel. Es geht in die richtige Richtung", sagte Coach Mike Budenholzer.

Sein Team (19 Siege - 12 Niederlagen) verbesserte sich in der Eastern Conference auf Rang zwei, die Pistons (17:13) rutschten nach zuvor drei Siegen in Serie auf Rang acht ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel