vergrößernverkleinern
NBA-Legend Shaquille O'Neal darf auf ein vorzeitiges Weinhanchtsgeschenk hoffen
NBA-Legend Shaquille O'Neal darf auf ein vorzeitiges Weinhanchtsgeschenk hoffen © Getty Images

Die NBA-Legende Shaquille O'Neal kann aufgrund einer Regeländerung schon 2016 in die Ruhmeshalle einziehen. Auch ein zweiter Weltstar profitiert.

Shaquille O'Neal kann schon früher seinen Einzug in die Hall of Fame planen.

Einer der dominantesten Center der NBA-Historie dürfte aufgrund einer Regeländerung nun schon 2016 in die Ruhmeshalle in Springfield, Massachusettes, einziehen.

Ab sofort sind ehemalige Spieler bereits vier Jahre nach ihrem Karriereende wählbar, bisher waren es fünf volle Saisons.

O'Neal ist dank vier Meisterschaften, 15 All-Star-Nominierungen und dem MVP-Titel 2000 ein ganz sicherer Kandidat. In Verbindung mit seiner schillernden Persönlichkeit war er über Jahre eines der Gesichter der Liga und revolutionierte das Center-Spiel mit seiner Power.

In 19 Jahren spielte er für die Orlando Magic, Los Angeles Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers und Boston Celtics.

Wie "Shaq Diesel" beendete auch Chinas Superstar Yao Ming nach der Spielzeit 2010/11 offiziell seine Karriere und profitiert ebenfalls von der Neuregelung.

Die Kandidaten für die Ruhmeshalle 2016 werden in der nächsten Woche bekanntgegeben, die Finalisten werden am All-Star Weekend gekürt. Die Entscheidung über die neuen Mitglieder wird dann am 4. April veröffentlicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel