vergrößern verkleinern
Dennis Schröder trifft mit Atlanta auf die Milwaukee Bucks
Dennis Schröder erzielte gegen New York acht Punkte © Getty Images

Dennis Schröder darf für Atlanta wieder aufs Feld. Der Nationalspieler erzielt bei der Niederlage gegen New York am Ende einen wichtigen Korb, lässt aber auch eine Chance liegen.

Dennis Schröder ist nach zwei Spielen ohne Einsatz bei den Atlanta Hawks aufs Feld zurückgekehrt.

Der deutsche Nationalspieler konnte die 101:107 (49:54)-Pleite gegen die New York Knicks aber nicht verhindern.

Schröder spielte mit 25:11 Minuten knapp drei Minuten länger als Starter Jeff Teague und zeigte mit sieben Punkten, acht Assists und vier Rebounds eine ordentliche Vorstellung. Der Spielmacher traf drei seiner acht Würfe aus dem Feld und leistete sich drei Ballverluste.

Teague erzielte zwar 16 Punkte, vier Turnovers stand aber keine Vorlage gegenüber.

Atlanta holte fast einen 16-Punkte-Rückstand auf. Beim Stand von 98:103 aus Sicht seines Teams verkürzte Schröder zunächst per Layup. Im anschließenden Angriff hätte er den Rückstand auf einen Zähler verkürzen können, traf aber nur einen seiner zwei Freiwürfe - New York brachte den Sieg über die Zeit (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

"Wir haben uns selbst in ein Loch gegraben", sagte Hawks-Coach Mike Budenholzer: "Wir dürfen uns nicht in diese Situation bringen. Es benötigt sehr viel Energie, um sich zurückzukämpfen. Ich rechne es den Jungs hoch an, dass sie sich gewehrt haben. Aber wir müssen für längere Zeit der 48 Minuten besser sein."Carmelo Anthony zeigte für die Gäste mit 23 Punkten, elf Rebounds und sieben Assists ein Komplett-Paket.

"Er hat alles für uns gemacht, wie es ein Leader tun sollte", sagte Kristaps Porzingis. Die Rookie-Sensation (17/11) und Arron Afflalo (23/7/4) unterstützten "Melo" nach Kräften.

Bester Werfer der Hawks war Paul Millsap mit 19 Zählern. Horford flirtete mit 13 Punkten, zehn Rebounds und acht Assists mit einem Triple-Double.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel