Video

Beim Sieg der San Antonio Spurs gegen die Houston Rockets endet eine irre Rekordserie von Superstar Tim Duncan. Die Spurs verbessern ihren Franchise-Rekord weiter.

Beim klaren 121:103-Sieg der San Antonio Spurs gegen die Houston Rockets ist eine Wahnsinns-Serie von Superstar Tim Duncan gerissen.

Denn zum ersten Mal in seiner 19-jährigen NBA-Karriere blieb Duncan ohne Punkte (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Nach 1359 Spielen in 39-Jährige endet damit die längste Serie in der Geschichte der NBA. Auf drei Spiele weniger brachte es NBA-Legende Karl Malone.

"Wenn er weiterspielt, bis er 48 Jahre alt ist, wird er das noch einige Male erleben", sagte Duncans Teamkollege Manu Ginobili schmunzelnd.

Duncan, der wegen einer Knieverletzung seit Weihnachten kein Spiel bestritten hatte, kam nur auf 14 Minuten Spielzeit und traf keinen seiner drei Wurfversuche.

Bester Werfer bei den Spurs war LaMarcus Aldridge mit 24 Punkten, bei den Rockets überzeugte Dwight Howard mit 22 Punkten und zwölf Rebounds.

Die Spurs verbesserten ihre Heim-Bilanz in dieser Saison auf 20:0, was gleichzeitig Franchise-Rekord ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel