vergrößern verkleinern
Atlanta Hawks v Boston Celtics
Dennis Schröder kam für Atlanta gegen die Trail Blazers erneut von der Bank © Getty Images

Mit einem knappen Sieg bei den Portland Trail Blazers bleiben die Atlanta Hawks im Osten den Topteams auf den Fersen. Dennis Schröder zeigt einmal mehr Schwächen beim Wurf.

Dennis Schröder und seine Atlanta Hawks haben mit einem 104:98 (48:43) bei den Portland Trail Blazers ihren dritten Sieg in Folge eingefahren.

Schröder selbst, der von der Bank auf 20 Einsatzminuten kam, konnte dabei allerdings nicht überzeugen: Seinen fünf Assists standen ebenso viele Turnovers gegenüber. Von seinen 13 Würfen traf der Point Guard lediglich drei für insgesamt acht Punkte.

Beste Scorer der Hawks waren die Forwards Paul Millsap und Kent Bazemore mit jeweils 23 Punkten. Bei den Trail Blazers, bei denen der deutsche Ex-Nationalspieler Chris Kaman nicht zum Einsatz kam, gelangen Shooting Guard C.J. McCollum 28 Zähler.

Mit dem Sieg festigte Atlanta bei einer Bilanz von 26:17 Siegen seinen dritten Platz in der Eastern Conference hinter den Cleveland Cavaliers und den Toronto Raptors. Die Trail Blazers (19:26) verpassten derweil im Westen den Sprung in die Playoff-Ränge

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel