vergrößernverkleinern
Clevand Cavaliers v San Antonio Spurs
Kawhi Leonard (#2) setzt sich gegen LeBron James durch © Getty Images

Während die San Antonio Spurs ihre beeindruckende Heimserie ausbauen, verlieren die Cleveland Cavaliers. Ihr Superstar und sein Gegenüber liefern sich ein packendes Duell.

Die Cleveland Cavaliers haben in der NBA ihre 10. Saison-Niederlage kassiert.

LeBron James und Co. zogen bei den San Antonio Spurs mit 95:99 (50:44) den Kürzen, bleiben aber das beste Team des Ostens. Die Gastgeber aus Texas bleiben in der heimischen Halle auch im 23. Spiel weiter ungeschlagen und liegt hinter Champion Golden State Warriors auf Rang 2 im Westen.

Mit einer Punktedifferenz von 568 stellt das Team von Trainerlegende Greg Popovich zudem die zweitbeste Bilanz nach 41 Spielen der NBA-Geschichte.

Von Anfang an entwickelte sich eine packende Partie.

Die Cavs führten schnell mit 12:2 und wiesen nach dem ersten Viertel bereits 32 Punkte auf. Doch der Vize-Champion verlor danach den Faden, während der Motor der Spurs-Offensive immer heißer lief. So schaukelten sich beide Teams hoch, ehe Manu Ginobili mit einem Layup die Partie entschied.

Faszinierendes MVP-Duell

"King" James kam gegen die Spurs auf 22 Punkte (7 Rebounds, 5 Assists). Im faszinierenden, direkten Duell der MVP-Kandidaten setzte sich sein Gegenüber Kawhi Leonard allerdings durch. Der 24-Jähirge, der den Superstar des Gegners in der ersten Halbzeit spektakulär blockte und "MVP"-Rufe der Fans einheimste, legte ein Double-Double auf (20 Punkte, 10 Rebounds, 5 Assists).

Noch ein Stückchen besser war Altmeister Tony Parker. Der französische Spielmacher, seit 2001 bei den Spurs, hielt sein Team bis zur Pause fast alleine in der Partie (18 Punkte) und war am Ende mit 24 Zählern Topscorer der Partie.

Bei den Cavs lieferten Triston Thompson (18/14) und Kevin Love (10/12) ebenfalls ein Double-Double ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel