Video

Milwaukee - Trotz eines gut aufgelegten Dennis Schröder verliert Atlanta gegen die Milwaukee Bucks und erleidet damit einen bitteren Rückschlag. Eine Grieche dominiert die Hawks.

Die Atlanta Hawks haben in der NBA ihre zweite Niederlage in Folge kassiert.

In einer engen und umkämpften Partie verlor die Mannschaft von Mike Budenholzer bei den Milwaukee Bucks in der Overtime mit 101:108 (51:46, 95:95). Dennis Schröder spielte sehr ordentliche 19:09 Minuten und kam auf 16 Zähler. Bester Werfer der Hawks war Paul Millsap mit 23 Punkten, dem ein Double-Double gelang (10 Rebounds).

Noch besser, und damit Spieler des Spiels, war der griechische Nationalspieler Giannis Antetokounmpo, genannt "Greek Freak". Der erst 21-Jährige erzielte 28 Punkte. Mit 16 Rebounds (elf davon defensiv) machte er ein fulminantes Double-Double perfekt.

Atlanta verpasst Rang 3

"Ich fühle mich großartig. Ich habe mich nie besser gefühlt", sagte der athletische Forward: "Ich habe geworfen ohne Nachzudenken."

Für die Kellerkind aus Wisconsin war es der 17. Sieg , das Team von Ex-Mavs-Spieler Jason Kidd hält damit im Osten ihre Playoff-Chance am Leben.

Dort verpasst Conference-Titelverteidiger Atlanta nach der Niederlage der Chicago Bulls gegen die Dallas Mavericks den Spruch auf Rang 3.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel