Video

München und Dallas - Dirk Nowitzki legt gegen Cleveland um den starken LeBron James sein fünftes Double-Double der Saison auf, vergibt aber den Sieg. In der Overtime kommt es noch dicker.

Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben die große Chance auf einen prestigeträchtigen Erfolg vergeben.

Gegen LeBron James und Vizemeister Cleveland Cavaliers verlor der NBA-Champion von 2011einen Thriller mit 107:110 (95:95, 52:47) nach Verlängerung und hatte sich die Schlappe selbst zuzuschreiben (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Nowitzki patzt

Nowitzki legte mit 17 Punkten und elf Rebounds zwar sein fünftes Double-Double der Saison auf, ließ sich aber wenige Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit von Iman Shumpert den Ball klauen - statt den möglichen Siegtreffer zu setzen.

"Wir wussten ja vorher, dass sie sehr gute Spieler und exzellente Schützen haben", sagte Nowitzki: "Im letzten Viertel und in der Verlängerung war es eine wahre Schlacht. Es hätte genauso gut andersherum ausgehen können."

James lobt Shumpert

Schon vor dem krachenden Dunking von Superstar LeBron James (27 Punkte, 10 Rebounds, 7 Assists) zum Ausgleich hatten die Mavericks einige Chancen liegengelassen, schließlich traf Cleveland über vier Minuten  nicht aus dem Feld.

James überraschte die starke Abwehr-Aktion von Shumpert gegen Nowitzki nicht: "Wir wissen, dass Shump die besten Hände in diesem Geschäft hat. Deshalb ist er auf dem Court."

Irving macht den Deckel drauf

In der Verlängerung gaben zwei Dreier von Dirk Nowitzki Hoffnung auf den zehnten Overtime-Sieg in Folge, aber amateurhafte Abwehrfehler brachten den Cavs doch noch den achten Sieg in Folge.

Kyrie Irving gelang per Dreier zum 109:105 ganze 13 Sekunden vor dem Ende der Siegtreffer nach Pass von James. "Wir wussten ja, dass wir sie nicht aus der Halle schießen würden. Trotzdem war das unser Spiel. Wir hätten gewinnen müssen - haben es aber nicht geschafft", ärgerte sich Wes Matthews.

Bei Dallas (22 Siege - 17 Niederlagen) lieferte Chandler Parsons mit 25 Zählern und acht Rebounds sein bestes Saisonspiel. Point Guard Deron Williams gelangen 14 Punkte und zwölf Assists.

Cleveland (27:9) bleibt in der Eastern Conference das Maß der Dinge, die Mavs sind im Westen Fünfter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel