vergrößernverkleinern
Kings Seth Curry (im Vordergrund) im direkten Duell mit seinem Bruder Steph
Kings Seth Curry (im Vordergrund) im direkten Duell mit seinem Bruder Steph © Getty Images

MVP Steph Curry führt die Golden State Warriors mit einer weiteren Gala zum nächsten Sieg. Sein Bruder bleibt unauffällig. Bei den Kings ragt DeMarcus Cousins heraus.

MVP Steph Curry hat die Golden State Warriors mit einer weiteren Galavorstellung zum nächsten Sieg in der NBA geführt.

Beim 128:116-Sieg der Warriors kam Curry auf 38 Punkte und elf Assists. Dabei waren gleich acht seiner 14 Dreierversuche erfolgreich (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Unterstützung erhielt Curry wie so oft von Draymond Green, der 25 Punkte und neun Rebounds beisteuerte.

Currys Bruder kommt zum Einsatz

Bei den Kings kam Steph Currys Bruder Setz zu acht Minuten Einsatzzeit. Der 23-Jährige konnte aber keinen Punkt erzielen.

Bester Mann bei den Kings war einmal mehr DeMarcus Cousins, der es auf  33 Punkte und zehn Rebounds brachte.

Dabei testete der Center einmal mehr seine neu entdeckten Dreierqualitäten und traf zwei seiner sechs Versuche.

Warriors jagen Bulls-Rekord

Durch den Sieg stehen die Warriors nun bei 35:2-Siegen und sind damit weiter auf Kurs, um den Siegrekord der Chicago Bulls zu brechen.

Das Team um Michael Jordan beendete die reguläre Saison 1995/96 mit 72 Siegen in 82 Partien.

In der Tabelle liegen die Golden State Warriors weiter ungefährdet an der Spitze der Western Conference.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel