vergrößern verkleinern
Michael Ballack schaute sich die NBA-Partie mit seiner Freundin Natacha Tannous an
Michael Ballack schaute sich die NBA-Partie mit seiner Freundin Natacha Tannous an © Getty Images

Das Gastspiel der NBA in Europa geht in die Verlängerung, bevor Toronto die Magic um Topscorer Oladipo bezwingen. Stars von Chelsea, Arsenal und aus der Pop-Welt schauen zu.

Vor der geballten Londoner Prominenz haben die Toronto Raptors ihr Europa-Gastspiel gegen die Orlando Magic gewonnen.

Der ehemalige DFB-Teamkapitän Michael Ballack, die Arsenal-Profis Alex Oxlade Chamberlain, Carl Jenkinson und Olivier Giroud, der ehemalige Chelsea-Star Didier Drogba sowie Sängerin Fleur East schauten sich in der A2 Arena den Krimi mit Verlängerung an.

Matchwinner beim 106:103 (96:96, 61:54) für Toronto, das Platz 2 im Osten der NBA festigte, war Kyle Lowry mit 24 Punkten (darunter die letzten drei der Raptors), acht Rebounds und sieben Assists.

Bei den Magic, die um den Einzug in die Playoffs bangen müssen, ragte Victor Oladipo mit 27 Punkten heraus. Der 23-Jährige erzwang auch mit einem Sprungwurf 32 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit die Overtime.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel