Video

Im zweiten Finals-Rematch der Saison verpasst Meister Golden State LeBron James und den Cleveland Cavaliers eine derbe Schlappe. Steph Curry lässt es richtig krachen.

Die Golden State Warriors haben LeBron James eine schwere Klatsche zugefügt.

Im zweiten Finals-Rematch der Saison setzte sich der Meister bei den Cleveland Cavaliers mit 132:98 (70:44) durch (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

MVP Steph Curry brillierte mit 35 Punkten und versenkte insgesamt sieben Dreier. Wo sie im Juli 2015 den NBA-Titel klargemacht hatten, blamierten sie die Cavs und führten bereits vor der Pause mit 30 Punkten.

Finals-MVP Andre Iguodala steuerte 20 Zähler bei. Nur dank eines vernünftigen Schlussabschnitts vermied Cleveland die schlimmste Heimpleite seiner Teamgeschichte.

James war mit 16 Punkten und fünf Rebounds noch der beste Akteur, hatte aber im Duell der Superstars klar das Nachsehen.

Besonders enttäuschend präsentierten sich seine Co-Stars Kyrie Irving und Kevin Love mit zusammen ganzen elf Punkten und vier Treffern bei 16 Würfen.

Beide Teams bleiben weiterhin Spitzenreiter ihrer jeweiligen Conference. Die Warriors (38 Siege - 4 Niederlagen) liegen im Kampf um die beste Saison der NBA-Historie knapp hinter Michael Jordans Chicago Bulls - zu diesem Zeitpunkt 1995/96 hatten die Bulls 39 Siege bei drei Niederlagen auf dem Konto.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel