vergrößern verkleinern
Ty Lawson muss bei den Houston Rockets vorerst zuschauen
Ty Lawson muss bei den Houston Rockets vorerst zuschauen © Getty Images

Ty Lawson muss wegen einer Alkoholfahrt bei den Rockets vorerst zuschauen. Die NBA sperrt den Aufbauspieler nach seinem Geständnis. Es war nicht der einzige Vorfall.

Ty Lawson ist nach seiner Alkoholfahrt in Kalifornien von der NBA für drei Spiele gesperrt worden.

Der Aufbauspieler der Houston Rockets war im Januar 2015 in Denver und im Juli 2015 in Los Angeles wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss festgenommen worden. Im November hatte sich der 28-Jährige schuldig bekannt.

Lawson fiel bereits zu College-Zeiten negativ auf. Während seiner Zeit an der University of North Carolina hatte er 2008 gestanden, als Minderjährige unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel