vergrößernverkleinern
Tibor Pleiss im Trikot der Jazz
Tibor Pleiß leistete sich gegen die Los Angeles Lakers drei Ballverluste in nur sechs Minuten © Getty Images

Tibor Pleiß bekommt gegen die desolaten Lakers eine Einsatzchance, offenbart gegen das zweitschlechteste Team der NBA aber Schwächen. Starter Gobert dominiert.

Nationalspieler Tibor Pleiß hat fünf Spielen ohne Einsatz beim 109:82 der Utah Jazz gegen die Los Angeles Lakers mal wieder seine Chance bekommen.

Gegen das zweitschlechteste Team der NBA durfte der Center 5:52 Minute aufs Parkett und kam dabei auf zwei Punkte und einen Rebound. Allerdings leistete sich Pleiß in seinen knapp sechs Minuten auch satte drei Ballverluste.

Starting Center Rudy Gobert legte mit 18 Punkten und 18 Rebounds ein mächtiges Double-Double auf und blockte dazu noch fünf Würfe.  Der Franzose war zugleich Topscorer der Jazz, die in der Western Conference mit 18:22-Siegen auf Platz 8 liegen.

Superstar Kobe Bryant erzielte für die Lakers lediglich fünf Punkte und traf nur zwei seiner acht Würfe. Topscorer Lou Williams machte zwar 20 Zähler, reihte sich mit seiner desolaten Wurfquote von 5-16 aber in die unterirdische Vorstellung des 16-fachen NBA-Champions ein. Als Team trafen die Lakers nur 34,4 Prozent ihrer Würfe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel