vergrößern verkleinern
Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki (M.) warf gegen Memphis 18 Punkte © Getty Images

Die Dallas Mavericks sind zurück in der Erfolgsspur. Nach der peinlichen Pleite gegen die Spurs feiern Dirk Nowitzki und Co. einen hart erkämpften Erfolg in Memphis.

Dirk Nowitzki ist mit den Dallas Mavericks in der NBA in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie gewannen die Texaner bei den Memphis Grizzlies in der Verlängerung mit 114:110 (54:52).

Der deutsche Superstar zeigte eine solide Leistung, kam auf 18 Punkte und sieben Rebounds, verwandelte allerdings nur sechs seiner 17 Würfe aus dem Feld.

Dafür präsentierte sich der 37-Jährige 16,6 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung gewohnt nervenstark, als er zum letztlich vorentscheidenden 112:109 traf.

Parsons zielt am besten

Bester Werfer der Mavericks war Chandler Parsons mit 26 Punkten, Spielmacher Deron Williams erzielte mit 22 Punkten und elf Assists ein Double-Double.

"Wir genießen es, Basketball zu spielen, also macht es uns nichts aus, eine Verlängerung zu spielen", sagte Parsons, schob jedoch mit einem Grinsen hinterher: "Trotzdem wäre es schön, jetzt schon im Flieger zu sitzen."

Am Vortag hatte Dallas gegen Texas-Rivale San Antonio Spurs noch eine peinliche 90:116-Heimpleite kassiert und dabei mit nur 26 Punkten vor der Pause die schlechteste Halbzeit der Vereinsgeschichte gezeigt.

In der Western Conference bleibt der Meister von 2011 Sechster und verkürzte durch den 29. Saisonsieg den Rückstand auf die fünftplatzierten Grizzlies. (Tabellen der NBA)

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel