vergrößernverkleinern
Toronto Raptors v Chicago Bulls
Derrick Rose war 2011 der jüngste MVP der NBA-Geschichte, 2010 und 2014 wurde er mit den USA Weltmeister © Getty Images

Chicago empfängt Playoff-Konkurrent Washington. Bei den Bulls blüht das prominenteste Sorgenkind der Liga endlich wieder auf. Über allem schwebt eine Legende.

Der Kampf um die Playoff-Plätze geht in der NBA in seine heiße Phase. SPORT1 US zeigt in der Nacht auf Donnerstag mit den Chicago Bulls und den Washington Wizards zwei direkte Konkurrenten im Duell (2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

In der extrem engen Eastern Conference müssen aktuell beide Teams um den Einzug in die Postseason bangen.

Der Schlagabtausch im United Center ist auch das Aufeinandertreffen der beiden Teams, für die "The Greatest of all Time" in der NBA auf dem Parkett stand.

Mit den Bulls gewann Michael Jordan sechs Meisterschaften. Bei den Wizards kehrte er nochmal auf die NBA-Bühne zurück und ließ seine 15-jährige Karriere ausklingen.

Die Jordan-Ära ist in der "Windy City" Geschichte. Aktuell erhält jedoch Chicagos ständige Hoffnung, dass Aushängeschild Derrick Rose doch endlich wieder an seine alte Form anknüpfen möge, Nahrung wie lange nicht.

Zuletzt legte der verletzungsgeplagte MVP von 2011 erstmals in dieser Saison dreimal in Folge über 20 Punkte auf. Von 55 Spielen verpasste er nur sieben.

Gegen Washington erwartet Rose auf der Point-Guard-Position mit All-Star John Wall allerdings ein hartes Stück Arbeit. Der Franchise Player der Wizards punktet mit knapp 20 Zählern im Schnitt so gut wie nie und ist mit 9,8 Assists drittbester Passgeber der gesamten Liga.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel