vergrößernverkleinern
Nikola Vucevic
Nikola Vucevic (l.) dominiert die Atlanta Hawks © Getty Images

Orlandos in der Schweiz geborener Center Nikola Vucevic wird zum zweiten Mal innerhalb von Tagen zum Schrecken der Atlanta Hawks. Dennis Schröder plagt sein Wurf.

Die Atlanta Hawks haben für diese NBA-Saison genug von Nikola Vucevic.

Der in der Schweiz geborene Center der Orlando Magic hat dem Team von Dennis Schröder innerhalb von zwei Tagen die zweite Niederlage eingebrockt. Diesmal siegte Orlando mit 117:110 (99:99, 41:54) nach Verlängerung (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Im ersten Duell am Sonntag hatte Vucevic die Partie mit seinem Buzzer-Beater zum 96:94 entschieden, diesmal erzielte er 25 seiner 28 Punkte nach der Pause und verhalf den Magic so zu einem famosen Comeback.

Mit 20 Zählern hatten sie im ersten Viertel bereits hinten gelegen, selbst im dritten Abschnitt waren es immer noch 18, plötzlich ging aber bei den Gastgebern gar nichts mehr.

Schröder (6 Punkte) lieferte in 19 Minuten ordentliche sechs Assists bei nur einem Ballverlust. Der Wurf machte ihm jedoch erneut Probleme. Nur drei von neun Versuchen landeten im Korb, im "Hinspiel" in Orlando hatte der Nationalspieler gar nur einen von sieben Würfen versenkt.

Ein 11:0-Lauf holte die Gäste in der zweiten Hälfte wieder ins Spiel, dreieinhalb Minuten vor Schluss brachte Rookie Mario Hezonja sie dann sogar mit 96:94 in Front, ehe sich die Hawks noch in die Verlängerung retteten. (Alles zum US-Sport auch am Mi., 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

Die starken Big Men Al Horford (27 Zähler) und Paul Millsap (22 Punkte, 13 Rebounds) waren ihre besten Akteure. Mit sieben Punkten in Folge war Vucevic in der Overtime aber einmal mehr nicht zu stoppen.

Sein Assist für Evan Fourniers Dreier zum 115:110 zog den Hawks den Zahn.

Durch die neunte Heimniederlage verlor der aktuelle Vizemeister der Eastern Conference (30 Siege - 24 Niederlagen) Rang vier an Miami. Die Magic (23:28) hoffen als Zehnter noch auf die Playoffs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel