vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers v Milwaukee Bucks
Giannis Antetokounmpo teilt die Wertschätzung für Kobe Bryant (r.) mit seiner Mutter © Getty Images

München - Wegen eines Fotos mit NBA-Legende Kobe Bryant geht seine Mutter Milwaukees Giannis Antetokounmpo wochenlang auf die Nerven und will ihm in den Hintern treten.

Mütter können manchmal nerven, da machen die von Basketball-Stars keine Ausnahme. Giannis Antetokounmpo, besser bekannt als "Greek Freak" von den Milwaukee Bucks gab seine persönliche Anekdote zu diesem Thema in einem Interview zum Besten, das kürzlich in Griechenland erschien.

Darin erzählt er, wie seine Mutter ihm auf die Nerven ging, weil sie unbedingt ein gemeinsames Foto mit Legende Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers haben wollte. Er berichtet, sie drohte sogar, ihm in den Hintern zu treten, sollte sie das Foto nicht bekommen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

15 Nachrichten während der Partie

Laut eigener Aussage gab der Forward aus Griechenland seiner temperamentvollen Mutter den Tipp, sich keine Sorgen zu machen. Während des Spiels schrieb sie ihm trotzdem 15 Nachrichten, die er am Ende der Partie las. Da wusste er: "Sie muss dieses Foto bekommen."

Also brachte er seine Mutter zu den Umkleidekabinen, fand dort auch Kobe Bryant und dieser war glücklicherweise gerne bereit, Mama Antetokounmpo ihren Herzenswunsch zu erfüllen.

Die war darüber am Ende wohl noch glücklicher als über das fulminante Spiel ihres Sohnes, der an diesem Abend mit 27 erzielten Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double auflegte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel