Video

Oklahoma City - Angeführt von Kevin Durant und Russell Westbrook knacken die Oklahoma City Thunder eine Erfolgsmarke. Doch der Tod der Frau des Assistenztrainers überschattet alles.

Kevin Durant hat die Oklahoma City Thunder zum 40. Saisonsieg geführt. Der 27-Jährige erzielte 23 Punkte beim deutlichen 121:95 (53:62) über die New Orleans Pelicans.

Doch Durant konnte sich über den 14. Sieg im 16. Spiel nicht wirklich freuen. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US).

Schweigeminute vor dem Spiel

Das Spiel stand ganz im Zeichen des tragischen Todes von Ingrid Williams. Die Frau des ehemaligen Pelicans-Trainers und aktuellen Thunder-Assistenztrainers Monty Williams war nach einem Autounfall am Mittwoch verstorben. Vor dem Spiel gab es eine Schweigeminute.

"Wir lieben das Spiel so sehr, aber das war wirklich nicht wichtig", sagte Durant. "Wir lieben es zu spielen, aber solche Dinge wie Beziehungen und Familie sind das wichtigste im Leben."

Unterstützung erhielt der MVP von 2014 von Russell Westbrook, der mit 23 Punkten, zehn Assists und neun Rebounds nur knapp ein Triple-Double verpasste.

Für die Pelicans waren Anthony Davis und Jrue Holiday (beide 23 Zähler) am erfolgreichsten.

OKC (40 Siege - 14 Niederlagen) ist nach den Golden State Warriors und San Antonio Spurs das dritte Team, das die Marke von 40 Saisonsiegen geknackt hat. Als Dritter in der Western Conference sind die Thunder klar auf Playoff-Kurs. (Die Tabelle der NBA)

Saisonaus für Evans

Die Pelicans (20-33) dürfen sich dagegen kaum noch Hoffnungen auf die Postseason machen. Zu allem Überfluss muss das Team erneut auf Tyreke Evans verzichten. Der Guard fällt nach einer Knie-Operation für den Rest der Saison aus.

Evans brachte es wegen Knieproblemen in der Saison auf lediglich 25 Einsätze.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel