vergrößern verkleinern
Tim Duncan hat als fünfter Spieler der NBA-Geschichte 3.000 Blocks auf dem Konto
Tim Duncan hat als fünfter Spieler der NBA-Geschichte 3.000 Blocks auf dem Konto © Getty Images

Die San Antonio Spurs zeigen im letzten Spiel ihres Auswärtstrips im Texasderby bei den Houston Rockets ihre Klasse. Tim Duncan erreicht einen weiteren Meilenstein.

Die San Antonio Spurs haben im Schatten der Golden State Warriors in der NBA den nächsten überzeugenden Sieg eingefahren.

San Antonio gewann das Texasderby bei den Houston Rockets mit 104:94 (51:31) und verbuchte bereits den 50. Saisonerfolg.

Kawhi Leonard erzielte 27 Punkte, Teamkollege LaMarcus Aldridge kam auf 26 Zähler. Die Spurs, die gegen Houston nie zurücklagen, beendeten ihren jährlichen "Rodeo-Trip" in fremden Hallen mit einer 7:1-Bilanz (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Zum 17. Mal in Folge feierte der Klub zudem in einer Saison über 50 Siege. Tim Duncan erreichte mit seinem 3000. Block der Karriere zudem einen weiteren persönlichen Meilenstein. Zudem rückte er in der ewigen Reboundliste mit nun insgesamt 14.971 Abprallern auf Rang sechs vor.

"Dieses Spiel ist immer sehr psychisch, weil es das letzte Auswärtsspiel ist und es keiner erwarten kann, nach Hause zu kommen", sagte Tony Parker, der 15 Punkte erzielte: "Das war ein starker Sieg. Jeder war sehr fokussiert."

Nach einem zwischenzeitlichen 31-Punkte-Rückstand kamen die Rockets angeführt von James Harden (27) bis auf zehn Zähler ran, der Sieg der Spurs geriet aber nie in Gefahr.

Houston kassierte bereits die 30. Niederlage der Saison, blieb in der Western Conference durch die gleichzeitige überraschende Niederlage der Utah Jazz gegen Brooklyn aber auf Rang acht.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel