Video

Das Team USA setzt sich zum Auftakt des All-Star Weekends in Toronto gegen das Team World durch. MVP wird ein Spieler der Timberwolves. Gefeiert wird sein Teamkollege.

Das Team USA hat sich zum Auftakt des All-Star Weekends in Toronto (LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) bei der BBVA Compass Rising Stars Challenge gegen das Team World durchgesetzt.

Dank des überragenden Zach LaVine gewann das Team mit 157:154.

Der Sophomore der Minnesota Timberwolves steuerte 30 Punkte, sieben Rebounds sowie vier Assists zum Erfolg bei und wurde nach der Partie folgerichtig als MVP ausgezeichnet.

Nummer-eins-Pick Karl-Anthony Towns kam auf 18 Punkte und 7 Rebounds.

Beim Team World konnten vor allem der gebürtige Kongolese Emmanuel Mudiay und der Lette Kristaps Porzingis überzeugen, die beide auf je 30 Punkte kamen.

Der Point Guard der Nuggets verteilte zudem zehn Assists, während Knicks-Rookie Porzingis gleich fünf seiner acht Dreier-Versuche traf.

Der große Liebling der Zuschauer war aber dennoch Andrew Wiggins, der in seiner Heimatstadt auflaufen durfte.

"Es hat sich großartig angefühlt. Ich konnte vor vielen Leuten spielen, die ich lange Zeit nicht mehr gesehen habe. Es war schön wieder daheim zu sein und vor meiner Heimatstadt zu spielen", sagte Wiggins.

Doch selbst 29 Punkte und sieben Rebounds des letztjährigen Rookie of the Year konnte die Niederlage von Team World nicht verhindern.

In der Nacht auf Sonntag stehen dann ab 2 Uhr der Dunk-Constest, Dreier-Shootout und die Skills Challenge auf dem Programm.

SPORT1 überträgt das gesamte All-Star Weekend mit der Rising Stars Challenge, Dunk-Contest, Three-Point-Shootout, Skills Challenge und dem All-Star Game LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel