vergrößernverkleinern
Dennis Schröder erzielte 16 Punkte
Dennis Schröder erzielte 16 Punkte © Getty Images

Die Atlanta Hawks überzeugen erneut als Team und lassen den Los Angeles Lakers keine Chance. Dennis Schröder ist Topscorer seines Teams, Kobe Bryant fehlt verletzt.

Die Atlanta Hawks haben in der NBA bei den Los Angeles Lakers einen Pflichtsieg eingefahren.

Die Hawks gewannen am Freitag gegen das Kellerkind mit 106:77 (54:36) und verteidigten damit den fünften Rang in der Eastern Conference. Mit einer Bilanz von 34 Siegen und 28 Niederlagen liegen sie knapp vor den Charlotte Hornets (33-28).

Schröder überzeugt

Dennis Schröder war mit 16 Punkten Topscorer seines Teams. Der deutsche Nationalspieler verwandelte sechs seiner zehn Würfe.

Auch Kyle Korver (15), Kris Humphries (14), der in seinem Debüt zudem acht Rebounds griff, Jeff Teague (12), Paul Millsap (11) und Kent Bazemore (10) kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute.

"Unser Fokus war das gesamte Spiel über da. Wir wollen uns dabei verbessern, dass Schlussviertel zu beenden, wenn wir die Führung haben", sagte Millsap: "Unsere Defense hat uns eine große Führung ermöglicht. Wir sind rausgegangen, gelaufen, haben Steals und Rebounds geholt. Das ist unser Basketball-Stil."

Bryant fehlt

Für die Lakers, die erneut ohne Kobe Bryant (Schulterverletzung) auskommen mussten, war Julius Randle mit 16 Zählern und zehn Rebounds bester Mann. Auch Jordan Clarkson und Lou Williams fehlten den Kaliforniern (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Atlanta entschied erstmals seit 1973-1974 alle Saisonspiele gegen die Lakers für sich. Während die Hawks starke 54,4 Prozent ihrer Würfe trafen, kamen die Gastgeber nur auf eine Wurfquote von 34,1 Prozent. Vor allem die Dreierquote (5-27) war katastrophal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel