Video

Die Atlanta Hawks verlieren bei den Toronto Raptors. Dennis Schröder liefert dabei eine durchwachsene Leistung - trotzdem erreichen die Hawks die K.o.-Runde der NBA.

Nationalspieler Dennis Schröder ist mit den Atlanta Hawks trotz einer Niederlage endgültig für die K.o.-Phase qualifiziert DATEN: Tabelle der NBA).

Zwar verloren die Hawks bei den Toronto Raptors mit 97:105 (41:54), nach einer Niederlage der Washington Wizzards am Vortag bei Meister Golden State Warriors kann Atlanta aber dennoch nicht mehr aus den Top-Acht der Eastern Conference fallen.

(Alles zum US-Sport auch am Mi., 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

Schröder zeigte gegen die Raptors in 23:22 Minuten Spielzeit eine eher durchwachsene Leistung, kam auf 13 Punkte und zwei Assists, leistete sich dabei jedoch auch vier Ballverluste.

Bester Mann auf Seiten der Hawks war wieder einmal sein Spielmacher-Kollege Jeff Teague mit 18 Punkten und drei Assists. Er punktete als einziger Starter zweistellig (SERVICE: Spielplan der NBA).

Bei den Raptors überzeugten vor allem DeMar DeRozan und Jonas Valanciunas. DeRozan steuerte 26 Punkte, sechs Assists und drei Steals zum Erfolg seines Teams bei. Valanciunas brachte es auf 19 Punkte und neun Rebounds.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel