vergrößernverkleinern
Jimmy Butler stand erstmals seit dem 5. Februar wieder auf dem Parkett © Gertty Images

Nach einmonatiger Verletzungspause ist der Shooting Guard sofort wieder voll da und einer der Sieggaranten gegen die Rockets. Im ersten Viertel sorgt er für das Highlight.

Kaum ist Jimmy Butler zurück auf dem Feld, können die Chicago Bulls wieder gewinnen.

Nachdem er wegen einer Knieverletzung rund einen Monat pausieren musste, führte er sein Team zu einem 108:100-Sieg gegen die Houston Rockets  (Die NBA - LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Die Bulls beendeten damit ihre Negativserie von vier Niederlagen in Folge und meldeten sich zurück im Kampf um die Playoffs. In der Eastern Conference stehen sie nun mit 31:30-Siegen hauchdünn vor den Detroit Pistons (31:31) auf Platz acht. Auf der gleichen Position rangieren die Rockets im Westen.

Butler wurde schon beim Aufwärmen von den Fans der Bulls gefeiert und legte einen furiosen Start aufs Parkett. Sein Alley-oop-Dunk auf Pass von Pau Gasol war das spektakuläre Highlight im ersten Viertel.  In der ersten Halbzeit kam er auf 14 Punkte, insgesamt verbuchte der 26-Jährige bei seinem Comeback 24 Zähler.

"Ich denke nie daran, dass wir verlieren könnten", sage Butler selbstbewusst. Und auch seinen  Teamkollegen schien er das Sieger-Gen wieder eingeimpft zu haben.

Gasol beendete das Spiel mit 28 Punkten und 17 Rebounds. In der Schlussphase behielt der Spanier die Nerven und stellte mit vier verwandelten Freiwürfen den Sieg sicher. "Es stehen noch 21 Spiele aus. Das ist noch ein Viertel der Saison", sagte Gasol. Soll heißen, Chicago gibt sich mit dem achten Playoff-Platz noch nicht zufrieden.

Der Rückstand auf Platz vier, der in der ersten Runde den Heimvorteil sichert, beträgt viereinhalb Spiele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel