Video

Brooklyn und München - LeBron James hält die Cleveland Cavaliers lange im Spiel. Zum Schluss kommt gegen die Brooklyn Nets jedoch der Einbruch. Gegner Brook Lopez feiert einen Meilenstein.

Die Cleveland Cavaliers haben in der NBA eine überraschende Niederlage kassiert. Der Tabellenführer der Eastern Conference unterlag bei den Brooklyn Nets 95:104 (49:59).

Die Cavs führten vor dem letztem Spielabschnitt noch dank eines starken LeBron James. Der "King" erzielte 15 seiner insgesamt 30 Punkte im dritten Viertel. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1)

Meilenstein für Lopez

Im letzten Viertel starteten die Nets angeführt von Brook Lopez jedoch einen 14:0-Lauf. Der Center brachte es am Ende auf 22 Zähler und überholte in Brooklyns ewiger Scorerliste mit 8.835 Punkten Vince Carter auf Platz zwei.

(Alles zum US-Sport auch am Mi., 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

"Wir haben nie aufgegeben", sagte Lopez. "Die sind zurückgekommen und haben die Führung übernommen. Damit hatten wir schon die ganze Saison über Probleme. Aber wir haben uns durchgekämpft."

Schwaches Schlussviertel der Cavs

James erlebte den Lauf zu Beginn des Viertels auf der Bank. Doch auch seine Einwechslung konnte Clevelands Niederlage nicht verhindern. Der Superstar blieb danach ohne Punkte.

"Wir haben das Spiel mit wenig Energie begonnen", musste James zugeben. "Wir haben bei der Aufholjagd im dritten Viertel viel Kraft benötigt. Zu Beginn des vierten Viertels lief es nicht und das hat ihnen das Momentum zurückgegeben."

Vor allem die schwache Wurfleistung von der Dreierlinie kostete den Cavs am Ende den Sieg. So trafen gute Schützen wie J.R. Smith, Kevin Love, Kyrie Irving und Channing Frye nur vier ihrer 30 Versuche von "Downtown".

Die Cavs (51 Siege - 21 Niederlagen) sind trotz der Niederlage weiter die Nummer eins im Osten. Die Nets (20-51) hatten als Vorletzter schon vor dem Spiel keine Chance auf die Playoffs mehr. (Die Tabelle der NBA)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel