vergrößernverkleinern
Kevin Durant musste trotz Tanzeinlage die nächste Niederlage einstecken
Kevin Durant musste trotz Tanzeinlage die nächste Niederlage einstecken © SPORT1

Die San Antonio Spurs setzen sich im Spitzenspiel gegen die Thunder durch und gewinnen vorzeitig die Division. Oklahoma City verspielt erneut eine Führung am Ende.

Die San Antonio Spurs haben das Spitzenspiel in der NBA gegen die Oklahoma City Thunder für sich entschieden.

San Antonio bezwang die Thunder mit 93:85 (45:47) und feierte damit saisonübergreifend den 41. Heimsieg im Folge. In der laufenden Spielzeit sind die Spurs in 32 Heimspielen noch ungeschlagen.

Mit dem Erfolg über OKC sicherten sich die Texaner zudem vorzeitig den Titel in der Southwest Division, in der die Dallas Mavericks auf Rang vier liegen.

Video

"Wir sind ein demütiger Klub", sagte Kawhi Leonard, der mit 26 Punkten Topscorer seines Teams war: "Wir wollen alle mit jedem Spiel besser werden. Es geht nicht darum, gegen wen wir spielen. Es geht nur um uns und darum, rauszugehen und mit Energie und Defense zu spielen."

Oklahoma verlor in dieser Saison bereits zum zwölften Mal, wenn man vor dem vierten Viertel in Führung lag - Rekordwert in der NBA.

"Sie haben in der Schlussphase Würfe getroffen", sagte Kevin Durant (28 Punkte): "Beide Teams haben für alles gearbeitet, was sie bekommen haben. Es war ein Schlagabtausch."

Sein Teamkollege Russell Westbrook erwischte nicht seinen besten Tag. Der Point Guard traf nur fünf von 16 Würfen und leistete sich neun Ballverluste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel