vergrößernverkleinern
Steph Currys 27 Punkte genügten den Warriors locker zum 60. Saisonsieg
Steph Currys 27 Punkte genügten den Warriors locker zum 60. Saisonsieg © Getty Images

Diesen Rekord hat Steph Curry um Längen verfehlt: Am 28. Geburtstag erzielt er 34 Punkte weniger als O'Neal. Nur zwei Spieler toppen die 50 - Jordan und LeBron James nicht.

Zahllose Glückwünsche am 28. Geburtstag, gegen die New Orleans Pelicans mit dem 49. Heimsieg in Folge den NBA-Rekord ausgebaut und den 60. Saisonsieg so früh wie kein Team zuvor geholt: Alles top also am Ehrentag von Steph Curry, dem Anführer der Golden State Warriors.

Doch da der alte und wohl auch neue MVP beinahe täglich Superlative produziert, erstaunt es eher, wenn er einen Rekord um Längen verpasst. Und mit seiner Ausbeute von 27 Punkten hat er im Vergleich der Geburtstagskinder nicht mal die Hälfte von Shaquille O'Neals Rekord erreicht. (Alles zur NBA jeden Mittwoch, 23.30 Uhr bei Inside US Sports im Free-TV auf SPORT1)

Shaq schenkte anno 2000 - ebenfalls zum 28. und damals im Trikot der Los Angeles Lakers - den Clippers im Lokalderby 61 Punkte ein, Karrierebestleistung.

Mehr als 50 Punkte bescherte sich zum Geburtstag ansonsten nur Hawks-Legende Dominique Wilkins, der 1987 an seinem 27. die Clippers mit 53 Punkten abschoss.

Platz 3 und 4 in der Liste gehen an LeBron James, der an seinem 25. Geburtstag auf 48 Punkte kam, und Michael Jordan, der seinen 29. mit 46 Punkten feierte.

Und Dirk Nowitzki? Kann da nicht eingreifen, da seine Saison am 19. Juni mit einer unrühmlichen Ausnahme vorüber war. Auch während der Finals 2006 gegen die Miami Heat spielte er mit seinen Mavericks zwar nicht am Geburtstag, kassierte aber an den Tagen zuvor und danach die dritte und entscheidenden vierte Pleite.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel