vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki scheiterte 2010 mit den Dallas Mavericks in den Playoffs an den San Antonio Spurs
Dirk Nowitzki scheiterte 2010 mit den Dallas Mavericks in den Playoffs an den San Antonio Spurs © Getty Images

München - Die Boston Celtics erleben im Playoff-Spiel gegen die Hawks einen Auftakt zum Vergessen. Der Rekordmeister nimmt Dirk Nowitzki und Co. einen unrühmlichen Rekord ab.

Die Boston Celtics haben im zweiten Spiel der ersten Playoff-Runde gegen die Atlanta Hawks einen neuen Negativrekord aufgestellt. Dem Rekordmeister gelangen im ersten Viertel lediglich sieben Zähler.

Eine schlechtere Punkteausbeute im Auftaktviertel eines Playoff-Spiels gab es seit Einführung der Wurfuhr 1954 nicht (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US).

Zuvor teilten sich die Dallas Mavericks und Utah Jazz diese Marke mit jeweils acht Punkten. 

(NBA-Highlights mittwochs, 23.30 Uhr bei Inside US Sports im Free-TV auf SPORT1)

Die Mavericks erzielten im sechsten Spiel der ersten Playoff-Runde gegen die San Antonio Spurs nur acht Punkte im ersten Viertel. Das Spiel am 29. April 2010 verlor Dallas mit 87:97 und schied 2:4 gegen den Texas-Rivalen aus.

Dirk Nowitzki war an diesem Abend Dallas' Topscorer mit 13 Punkten. In besagtem ersten Spielabschnitt erzielte er vier der acht Punkte.

Utah ereilte dieses Schicksal im ersten Spiel der zweiten Playoff-Runde gegen die Los Angeles Lakers am 8. Mai 1988. Neben dem Auftaktspiel hatten die Jazz auch in der Serie knapp mit 3:4 das Nachsehen gegen den späteren Champion.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel