vergrößernverkleinern
Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers und Andres Iniesta vom FC Barcelona tauschen Trikots
Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers und Andres Iniesta vom FC Barcelona tauschen Trikots © Getty Images

Der FC Barcelona plante im Sommer offenbar den Coup mit dem NBA-Superstar. Doch der bleibt nur Fan der Fußballer. Auch der Deutsche Meister Bamberg hätte profitiert.

Der FC Barcelona hat sich im Sommer offenbar um die Verpflichtung von Kobe Bryant bemüht. Wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, unterbreiteten die Katalanen dem NBA-Star der Los Angeles Lakers ein Angebot.

Demnach hätte Bryant nur in der Euroleague zum Einsatz kommen sollen und so auf höchstem Niveau auch in Europa seinen Abschied feiern sollen. Damit wäre es im Top16 auch zum Aufeinandertreffen mit dem Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg gekommen.

Der 37-Jährige hatte im Sommer noch gesagt, dass er seine "Karriere zusammen mit Pau Gasol bei Barca beenden will". Mit dem Spanier hatte Bryant, der großer Fan der Fußball-Mannschaft der Katalanen ist, 2009 und 2010 den Titel geholt.

Die "Black Mamba" habe sich laut Mundo Deportivo vom Angebot geschmeichelt gefühlt, sehe sich aber körperlich nicht in der Lage, den Ansprüchen gerecht zu werden.

Bryant hatte zuletzt immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und im November sein Karriereende nach 20 Jahren in der NBA angekündigt. Nun wolle die Lakers-Legende als Geschäftsmann tätig werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel