vergrößernverkleinern
Kawhi Leonard stellte gegen die Toronto Raptors mit 33 Punkten eine neue Karrierebestleistung auf © Getty Images

Die San Antonio Spurs machen gegen die Toronto Raptors die beste reguläre Saison ihrer Geschichte perfekt. Kawhi Leonard punktet so gut wie nie zuvor in seiner Karriere.

Während die monströse Heimserie der Golden State Warriors ihr Ende gefunden hat, marschieren die San Antonio Spurs im Schatten des Champions zu einem neuen Rekord.

Beim 102:95 daheim gegen die Toronto Raptors stellten die Texaner mit dem 64. Saisonsieg eine neuen Bestmarke in ihrer Franchisegeschichte auf (2005/2006 hatte San Antonio 63 Spiele gewonnen). (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Zugleich bauten die Spurs ihre NBA-Rekordserie auf 39 Heimsiege zum Saisonstart aus.

(Alles zum US-Sport auch um 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

Passend dazu stellte San Antonios Franchisespieler Kawhi Leonard mit 33 Punkten eine neue Karrierebestleistung auf. LaMarcus Aldridge legte mit 31 Zählern und 15 Rebounds ein mächtiges Double-Double auf.

Die Spurs gerieten gegen die Raptors, bei denen Kyle Lowry und DeMar DeRozan geschont wurden, nie in Rückstand. Nur einen kleinen Schrecken musste der Titelkandidat überstehen, als die Raptors drei Minuten vor Schluss noch einmal auf vier Punkte herankamen. Die Spurs brachten den Rekordsieg aber über die Zeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel