vergrößernverkleinern
Karl-Anthony Towns erzielte ein Double-Double im Schnitt
Karl-Anthony Towns erzielte ein Double-Double im Schnitt © Getty Images

Karl-Anthony Towns von den Minnesota Timberwolves wird zum Rookie des Jahres ausgezeichnet. Wie MVP Stephen Curry bleibt auch der Center ohne Gegenstimme.

Karl-Anthony Towns ist in der NBA zum Rookie des Jahres gewählt worden.

Der Center der Minnesota Timberwolves erhielt dabei wie Stephen Curry bei der MVP-Wahl jede der 130 möglichen Erststimmen (650 Punkte). Er ist der fünfte Rookie seit 1984, dem dieses Kunststück gelang. Vor ihm waren bereits Damian Lillard, Blake Griffin, David Robinson und Ralph Sampson ohne Gegenstimme geblieben.

Auf Rang zwei landete Kristaps Porzingis von den New York Knicks (363 Punkte). Nikola Jokic (Denver Nuggets/59) wurde Dritter.

Towns, der im letztjährigen Draft an Nummer eins ausgewählt wurde, erzielte im Schnitt 18,3 Zähler und 10,5 Rebounds pro Partie. Dazu überzeugte er mit 1,68 Blocks in der Defensive. Bei den Double-Doubles war mit 51 ligaweit auf Platz drei.

Minnesota steht eine goldene Zukunft bevor. Denn im Vorjahr hatte sich Towns' Teamkollege Andrew Wiggins die begehrte Trophäe für den besten Frischling gesichert. Die Timberwolves sind das erste Team in 42 Jahren mit Siegern in zwei aufeinanderfolgenden Jahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel