vergrößernverkleinern
Russell Westbrook ist von den Golden State Warriors bisher nicht zu stoppen
Russell Westbrook ist von den Golden State Warriors bisher nicht zu stoppen © Getty Images

Den Warriors droht das vorzeitige Playoff-Aus. Nur mit einem Sieg gegen Oklahoma (Mi., 3 Uhr LIVE auf SPORT1 US) können die Dubs ihre Rekordsaison retten.

Die Rekordsaison der Golden State Warriors droht in den NBA-Playoffs ein unerwartetes Ende zu nehmen.

Nur mit einem Sieg gegen die Oklahoma City Thunder kann der Titelverteidiger das vorzeitige Aus in der Best-of-Seven-Serie der Western Conference Finals verhindern (ab 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

Die Geschichte spricht nicht unbedingt für die Dubs, denn erst neun Teams konnten einen 1:3-Rückstand noch aufholen.

Rockets machen Warriors Hoffnung

Hoffnung macht den Warriors aber, dass die Houston Rockets dieses Kunststück im vorherigen Jahr gegen die Los Angeles Clippers schafften – und das, obwohl sie wie die Warriors in Spiel drei und vier heftige Klatschen kassierten.

Head Coach Steve Kerr setzt in Spiel 5 aber vor allem auf den Heimvorteil.

"Wir müssen jetzt zurückschlagen. Die gute Nachricht ist, dass wir wieder nach Hause zurückkehren. Mit einem Sieg setzen wir sie dann unter Druck", sagte Kerr nach Spiel 4.

Oklahoma punktet mit Vielseitigkeit

Doch Kerrs Team hatte in der Serie große Probleme mit der Vielseitigkeit der Thunder.

OKC besiegte die Warriors zuletzt mit ihren eigenen Mitteln: Kevin Durant, Russell Westbrook und Co. machten das Spiel schnell und spielten mit hoher Intensität. Zu schnell für die Warriors.

Für Oklahoma City wären es die ersten Finals seit 2012 - damals setzte es eine Niederlage gegen LeBron James' Miami Heat.

Rätselraten um Curry und Green

Entscheidend wird sein, ob die Superstars der Warriors, MVP Steph Curry und Draymond Green, endlich wieder zu alter Form finden.

Vor allem hinter dem 28-jährigen Curry steht ein großes Fragezeichen. Der überragende Spieler der Regular Season plagt sich offensichtlich immer noch mit Knie- und Knöchelproblemen herum und soll laut Berichten nur bei 70 Prozent seiner Leistungsfähigkeit sein.

SPORT1 überträgt die Partie am Mittwoch ab 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und begleitet das Spiel in den LIVESCORES auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel