vergrößernverkleinern
2016 NBA Finals - Game Four
Draymond Green (r.) gerät in Spiel vier mit LeBron James aneinander © Getty Images

Im möglicherweise entscheidenden fünften NBA-Finalspiel muss Golden State ohne einen Star auskommen. Auch Cleveland wird nachträglich von der Liga bestraft.

Die Golden State Warriors müssen in Spiel 5 der NBA Finals gegen die Cleveland Cavaliers in der Nacht auf Dienstag (ab 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) auf Superstar Daymond Green verzichten.

Beim 108:97-Sieg der Warriors in Spiel 4 geriet der Power Forward kurz vor Schluss mit LeBron James aneinander. Green war nach einer Rempelei zu Fall gekommen. Als James über ihn stieg, schwang Green seinen Arm in Richtung Weichteile des "Kings". Die NBA wertete dies nun nachträglich als unsportliches Foul (flagrant foul 1).

Beide Spieler hatten sich in der Folge der Aktion ein heftiges Wortgefecht geliefert und mussten nach einem anschließenden Doppel-Foul beim Rebound von Schiedsrichtern und Mitspielern getrennt werden.

Cleveland-Coach Tyronn Lue wurde indes für seine Schiedsrichter-Kritik auf der Pressekonferenz nach Spiel 4 zu einer Geldstrafe von 25.000 Dollar verdonnert. Gegen LeBron James wurde zudem nachträglich ein technisches Foul ausgesprochen. Green darf die Arena bis Spielende nicht betreten.

Golden State führt in der Best-of-Seven-Serie mit 3:1, ein Sieg am Dienstag würde den Kaliforniern die Titelverteidigung bescheren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel