vergrößernverkleinern
Kurzer Auftritt: Sicherheitskräfte führen einen Flitzer ab
Kurzer Auftritt: Sicherheitskräfte führen einen Flitzer ab © Getty Images

Ein Flitzer sorgt beim Finalspiel zwischen Cavaliers und Warriors für Aufsehen. Der Mann trägt seine klare Meinung zu Donald Trump auf der nackten Brust.

Ein Fan hat sich das große mediale Interesse bei den NBA Finals zunutze gemacht und seine politische Botschaft mitten auf dem Spielfeld der Quicken Loans Arena in Cleveland zur Schau gestellt.

Der Mann rannte im vierten Viertel des vierten Finalspiels zwischen den Cleveland Cavaliers und Golden State Warriors mit nacktem Oberkörper auf das Parkett. Auf seiner Brust hatte er "Trump sucks" geschrieben. Er scheint also kein Befürworter von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump zu sein.

Die Szene wurde von den TV-Kameras jedoch nicht eingefangen und Sicherheitskräfte führten den Flitzer sofort wieder ab. Dieser hatte offensichtlich noch eine weitere Botschaft zu verbreiten.

Denn während er sich gegen Trump als US-Präsidenten aussprach, könnte er sich LeBron James als mächtigsten Mann der Welt offenbar vorstellen. Zumindest zierte die Forderung "LeBron 4 President" seinen nackten Rücken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel